im tiefen Süden Madagaskars

13 bis 16 Tage Reise
Der touristisch wenig erschlossene Süden bietet dem Auge in jedem Moment einen Kontrast, wie er üppiger nicht sein kann. Geh dahin, wo der Pfeffer wächst, mal ganz anders!

im tiefen Süden Madagaskars

unserer Reise „im tiefen Süden Madagaskars“ lässt das Abenteurer Herz höherschlagen. Der touristisch wenig erschlossene Süden bietet dem Auge in jedem Moment einen Kontrast, wie er üppiger nicht sein kann. Geh dahin, wo der Pfeffer wächst, mal ganz anders.

Mit Geländefahrzeugen gehts auf roten Sandpisten entlang der Küste immer Richtung Süden, wo weißer Sandstrand in den klaren Ozean mündet. In der trockenen roten Landschaft gedeihen Dornenwälder und Baobabs. Hier sind auch unzählige Schildkröten und Lemuren zuhause. Ein besonderes Highlight dieser Reise ist der Besuch am Salzsee, wo Flamingos in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten sind.

Ob Leuchtturm oder mysteriöse Höhle, ob Dornenwald oder eine Wanderung zwischen Reisfeldern, ob Lemuren oder Schildkröten. Diese Reise vereint einzigartige Natur mit Badespaß, wie keine andere! Vormittags erkunden wir auf den Etappen den Süden von Madagaskar und nachmittags baden wir im Indischen Ozean. Mehr Abenteuer geht nicht.
Wir freuen uns auf euch!

im tiefen Süden Madagaskars

  • Fort Dauphin mit der Reserve von Nahampoina,
  • Strandwanderung in Lokaro
  • Jeep-Safari im tiefen Süden
  • Trockenwald von Berenty
  • Wanderung & Baden im NP Cap Ste Marie
  • Traumstrand von Itampolo
  • wild lebende Schildkröten
  • Baobabs
  • Tsimanapetsotsa Salzsee und seine Flamingos
  • Ausklang in Anakao

im tiefen Süden Madagaskars

Tag 1: Anreise, Ankunft in Madagaskar

Tag 2 & 3: Fort Dauphin, das versteckte Paradies

Unsere Erkundung des Südens beginnt bereits auf dem Flug nach Fort Dauphin (2 Std) entlang der zentralen Gebirgskette Madagaskars. Angekommen begeben wir uns auf eine Stadtrundfahrt, sammeln erste Eindrücke der Hafenstadt und stärken uns mit einem gemütlichen Frühstück.
Anschließend startet unsere ca. 1-stündige Pistenfahrt zum Reserve von Nahampoina
(https://nahampoanareserve.com), wo wir 2 Nächte verbringen werden. Das Reserve liegt inmitten eines großen Gartens, umrundet von weitläufigen Wäldern in denen unzählige Pflanzen und Lemuren heimisch sind. Auf einer geführten Nachtwanderung, unter dem faszinierenden südlichen Sternhimmel, halten wir Ausschau nach den nachtaktiven Tieren des Waldes.

An Tag 3 gehen wir dahin, wo der Pfeffer wächst. Unsere heutige leichte Wanderung führt uns durch die leuchtend grünen Reisfelder und ruhige Natur. Wir durchqueren einen Wald, indem der rote Pfeffer wächst und gelangen schließlich zu einem natürlichen Schwimmbecken, dass zu einem erfrischenden Bad einlädt. Gestärkt durch ein herzhaftes Picknick wandern wir zurück. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (GZ 4 Std.).

Tag 4: Wanderung in Lokaro, entlang des Traumstrandes
Heute hält die Natur etwas ganz Besonderes für uns bereit. Nach ca. 40 min. Autofahrt gelangen wir an einen See. Mit dem Motorboot stechen wir in See zu unserem Ziel Evatra (ca. 1 Std.). Die Überfahrt auf ruhiger See ist atemberaubend schön. Unsere Fahrtwege sind gesäumt von kleinen Mangroven und anderen Wasserpflanzen vorbei an kleinen Dörfern, entlang der Dünen, die uns vom Meer trennen. Angekommen in Evatra, einem typisch madagassischen Dorf, startet unsere ca. 4 stündige Küstenwanderung (leicht). Hier wird Mensch und Natur eins. Die Schönheit der üppig grünen Landschaft und der wilde Ozean mit seinen meterhohen Wellen sprechen für sich. In einer kleinen geschützten Bucht können wir uns im kühlen Nass erfrischen. Von Lokaro laufen wir zurück ins Dorf, wo wir in Evatra übernachten. (GZ ca. 5 Std./400 Höhenmeter). Übernachtung im Hotel Nepentes oder Hotel Talinjoo.

Tag 5 & 6: Berenty, Dornenwald, Sterne und Mausmaki
Kontrastreicher kann es kaum sein, vom grünen feuchten Madagaskar setzen wir unsere Reise in den staubtrockenen Teil der großen Insel fort. Wir verlassen Evatra mit dem Boot und fahren zurück nach Fort Dauphin. Ein wahrliches Pistenabenteuer liegt vor uns auf dem Weg zum Reserve von Berenty (ca. 4 Std Fahrtzeit). Das Landschaftsbild verändert sich deutlich. Das Land wird immer trockener und wir entdecken Naturspezialisten, die perfekt an das Leben in Trockenheit und Hitze angepasst sind. Unsere Übernachtung inmitten einer Sisalplantage in Berenty Lodge, laden zu einer Nachtwanderung in dem Trockenwald ein. Am nächsten Morgen spazieren wir durch das Reserve, verabschieden uns von den Kattas und machen uns auf dem Weg zur Südspitze der Insel.
1 Nacht in der Berenty Lodge: https://www-personal.umd.umich.edu/~fdolins/berenty/

Tag 6: Auf roten Sandpisten geht’s weiter. Mit etwas Glück sehen wir auf unserer heutigen Safari wild lebende Schildkröten und entdecken endemische Pflanzen des trockensten Gebietes Madagaskars. Bei Sonnenuntergang erreichen wir den weißen Strand von Lavanono (ca. 6 Std Fahrtzeit).

Tag 7: Cap Ste Marie NP
Wandern am südlichsten Punkt Madagaskars! Im Nationalpark von Cap Ste Marie (http://www.parcs-madagascar.com/parcs/ste-marie.php ) gibt es Einiges zu entdecken. Unsere Entdeckungstour starten wir am Fuße des südlichsten Leuchtturms von Madagaskar. Neben mysteriösen Höhlen und traumhaften isolierten Buchten (in denen wir baden können) leben hier zahlreiche Schildkröten, die wir heute zu sehen bekommen. 2 Nächte im Hotel Chez Gigi Lavanono

Tag 8 & 9: Itampolo
Unsere heutige Tagesetappe ist Itampolo, einer der schönsten Strände von Madagaskar. Hier haben wir Zeit die Eindrücke Revue passieren zu lassen oder einfach zu entspannen (ca. 5 Std Fahrzeit). 1 Nacht im Hotel Chez Nani.

Der Vormittag vom Tag 9 steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag setzen wir unsere kurze Fahrt nach Ambola, das Dorf in der Nähe des weltberühmten Nationalparks von Tsimanampetsotsa, fort. Unser Weg führt uns vorbei an uralten Baobabs, die durch ihre Größe und Form beeindrucken.

Tag 10: Tsimanampetsotse Salzsee
In Tsimanampetsotsa sind die Rosaflamingos zu Hause, wir können sie hier am Salzsee in Ruhe beobachten. Eine Wanderung zwischen uralten Baobabs und atemberaubenden Banianbäumen führt uns zu einer Höhle, wo wir mit etwas Glück den blinden Fisch sehen können. Nachmittags fahren wir nach Anakao, (2 Std Fahrzeit).

Tag 11 & 12: Anakao
2 volle Tage zum Entspannen! Wer möchte kann das Fischerdorf besuchen und in das Alltagsleben des Vezo Volkes eintauchen oder einen Ausflug auf die Insel Nosy ve machen, der Lebensraum eines endemischen tropischen Vogels. 3 Nächte im Hotel Safary Vezo oder Hotel Lalandaka.

Tag 13.: Flug nach Antananarivo 1 Nacht im Hotel Les Trois Metisses

**Tag 14.: Rückflug nach Europa

Im Preis inbegriffen:

  • Übernachtung mit Frühstück und Abendessen
  • deutschsprachige Reiseleitung während der ganzen Reise
  • Klimatisierter privater Bus bzw. Geländefahrzeuge mit Fahrer
  • Alle Bootsfahrten laut Programm
  • 2 Inlandflüge: Antananarivo - Fort Dauphin und Toliara - Antananarivo
  • Parkeintritte und Parkführer
  • Alle Flughafentransfers

Nicht inbegriffen:

  • Der Langstreckenflug in der Economy-Class kostet zwischen 800 € und 900 €, wenn die Tickets früh gebucht werden. Gerne können wir uns mit unserem Partner-Reisebüro Fairlines (www.fairlines.de) um die Flüge kümmern. Bitte geben Sie uns dafür Ihre Wunschdaten und Ihren Wunschflughafen an und wir schicken Ihnen unser Angebot zu.
  • Sämtliche Reiseversicherungen
  • Mittagessen und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Termine
1 April - 15 November
Buchungscode
SUD2
Reisepreis p.P.
auf Anfrage (*)
Reisestatus
Buchbar

(*) Bei unseren individuell erstellten Reiseangeboten orientiert sich der Reisepreis an der Teilnehmerzahl der entsprechenden Reise. Saisonal bedingt kann es zu Preisabweichungen kommen. Bitte sprechen Sie uns direkt an und wir erstellen Ihnen sehr gerne ein passendes Angebot; nach Ihren Vorstellungen und Wünschen.

Die Grüne Kiste reist mit. Die ganze Reise wird von Insider-ReiseleiterInnen geführt. Sie leben unsere ganz besondere Reisephilosophie: Aus Gästen werden Freunde. Mit einheimischen Reisefreunden, die sehr gut Deutsch sprechen, tauchen Sie in die Welt der Madagassen ein.

Möglicherweise sind einige Komponenten dieser Reise für Menschen mit Gehbehinderung nicht geeignet. Unsere Reiseleitung wird passende Optionen als Alternative anbieten und durchführen. Bitte informieren Sie uns vor der Buchung darüber, wenn Sie dies in Anspruch nehmen möchten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage nach Madagaskar.
Hasina Samoelinanja

Madagaskar hautnah und authentisch! Unser Ziel ist es, der Natur und den Menschen auf unaufdringliche Art so nah wie möglich zu kommen.